Dies ist Familie Octopus. Olivia Octopus hat vier Kinder und eigentlich alles bestens im Griff.

Nur einer fällt immer etwas aus der Reihe. Seht ihr ihn? Der Freche Kleine Tintenfisch hängt unter dem Sonnenschirm.

Und dann muss Olivia ihren Frechen Kleinen Tintenfisch auch schon wieder suchen. Was hat der Frechdachs denn jetzt schon wieder vor? Er will doch nicht etwa einen Wimpel?

Oh, das hat wohl nicht geklappt und der Freche Kleine Tintenfisch macht erstmal eine Pause.

Aber er gibt nicht auf. Er hat gehört, dass Katzen gut klettern können und beim Fallen immer auf den Tentakeln landen. Deshalb hat er sich jetzt als Katze verkleidet.

Aber nur, weil man als Katze verkleidet ist, landet man leider doch nicht immer auf den Tentakeln. Der Freche Kleine Tintenfisch ist sich ganz sicher: Die Beule ist grösser geworden.

„Soll ich dir einen Wimpel nähen?“, fragt Olivia Octopus ihr Kind.

Aber er gibt nicht so schnell auf und endlich … geschafft … der Freche Kleine Tintenfisch hat endlich einen Wimpel.

Am nächsten Tag geht Olivia auf den Markt und kauft Zitronen  für die Limonade, die ihre Kinder so gern haben. Der Freche Kleine Tintenfisch hat nur einen Moment nicht richtig auf seinen Wimpel aufgepasst.

Der Freche Kleine Tintenfisch ist sehr traurig. Er mag nicht mal mit seinem Lieblingsspielzeug, dem Roboter, spielen.

Olivia Octopus und ihre anderen Kinder, lassen nichts unversucht: Olivia liest ihrem Kind Geschichten vor um ihn abzulenken.

„Möchtest du mal wenden?“ fragt der grosse Bruder.

Der Freche Kleine Tintenfisch möchte nichts wenden.

„Yoga hilft dabei zur Ruhe zu kommen, sich zu entspannen.“, sagt die grosse Schwester.

Der Freche Kleine Tintenfisch möchte sich nicht entspannen.

„Willst du auch mal Skateboard-Kunststücke machen?“, fragt die kleine Schwester.

Der Freche Kleine Tintenfisch möchte keine Kunststücke machen.

„Guck mal, wie schön die Sonneblumen blühen.“, sagt die Mama.

Der Freche Kleine Tintenfisch findet Sonnenblumen doof.

Der Freche Kleine Tintenfisch krault Nachbars Hund und denkt das erste Mal seit Tagen nicht mehr an seinen verlorenen Wimpel.

Auch das noch? Der Freche Kleine Tintenfisch hat den Farbeimer übersehen und ist darüber gestolpert!

„Nein, ich esse keinen Spargel! Nein, auch nicht mit lecker Sauce drüber!“

Hmmm … bei Waffeln könnte der Freche Kleine Tintenfisch schon fast seinen verlorenen Wimpel vergessen.

Olivia Octopus macht sich etwas Sorgen. Der Freche Kleine Tintenfisch wird zum Siebenschläfer.

Der Freche Kleine Tintenfisch hofft, dass ihn endlich keiner mehr auf seine schlechte Laune anspricht, wenn er sich hinter Sonnenbrille und Hut versteckt.

Aber da kommt Hetja, den weiten Weg von www.sirimino.de her und bringt dem Frechen Kleinen Tintenfisch eine ganze Wimpelkette!

„Danke! Die ist ja noch viel schöner, als mein verlorenener Wimpel!“

„Wimpel runter! Ich sehe dich gar nicht!“

„Du sollst auch gar nicht mich fotografieren, Mama, sondern meine tolle Wimpelkette!“

Jetzt gibt’s erst einmal eine grosse Tintenfisch-Familienumarmung … weil endlich auch der Freche Kleine Tintenfisch wieder glücklich ist.

Diese Geschichte ist im Rahmen einer Instagram Challenge entstanden, in der gewisse Worte/Ideen vorgegeben waren, zu denen etwas gezeichenet/illustriert werden sollte. Bei mir sind aus diesen vorgegeben Worten eine Geschichte entstanden.