Herrn Igel kennt man eigentlich nur mit Hut.

 

 

 

 

Denn seit dem Zwischenfall im letzten Jahr, trägt Herr Igel Glatze.

Herr Igel ist im Zwiespalt. Ist er froh, dass die Zukunft wie ein Labyrinth vor einem liegt und man nie

weiss, was einen erwartet? Oder hätte er lieber von den Zwischenfall gewusst und einen anderen Weg durch das Labyrinth des Lebens gewählt?

 

Früher, lange vor dem Zwischenfall hatte Herr Igel, der Mode entsprechend, einen dauergewellten Lockenkopf.

 

Diese Flasche Wein war nicht Schuld an dem Zwischenfall von damals.

 

Damals, vor dem Zwischenfall, hat Herr Igel auch mal in der Öffentlichkeit Trompete gespielt.

Nein, auch ein Kochtopf hätte den Zwischanfall nicht verhindern können.

Herr Grashüpfer findeet es besonders lustig Herrn Igel zu erschrecken. Ja, Herr Grashüpfer war an dem Zwischenfall von damals beteiligt.

 

 

Vom Buffet nimmt Herr Igel gern noch ein Dessert für später mit. Das geht besonders einfach seit dem Zwischenfall, da Herr Igel seit dem Zwischanfall immer mit Hut unterwegs ist.

 

Nach dem Zwischenfall hatte sich Herr Igel einem sehr berühmten Friseur anvertraut. Leider hielt diese Lösung nicht sehr gur und Herr Igel sah aus wie eine Vogelscheuche

 

 

Ja, Herr Igels Zwischenfall hat indirekt mit diesem Bonbonglas zu tun. Er füllt es trotzdem wieder auf, denn bald ist Halloween.

 

 

Seit dem Zwischenfall läuft Herr Igel nur sehr ungern unter Kastanienbäumen durch.

 

 

Herr Igel hat ein paar sehr schöne Knöpfe für seine Knopfsammlung ergattern können. An diesem Hobby hat der Zwischenfall zum Glück nichts geändert.

 

Immer dieser Ärger an der Passkontrolle. Das Foto im Reisedokument stammt noch von vor dem Zwischenfall.

 

 

 

Radieschen haben überhaupt nichts mit dem Zwischenfall zu tin. Herr Igel isst die einfach für sein Leben gern.

 

Kurz vor den Zwischenfall ist Herr Igel beim Pilze sammeln einer sehr aufgebrachten kleinen Waldhexe begegnet. Jemand hatte ihren Besen geklaut: „Ich hatte ihn nur kurz an den grossen Pilz unter der Tanne gelehnt! Und wenn ich den Dieb erwische, dann wird er schon merken, dass man sich besser nie mit eriner Waldhexe anlegt!“

Als Herr Igel später zu Hause seine Pilze aus dem Korb nimmt, bekommt er einen riedengrossen Schreck. Zwischen den Pilzen findet er einen klitzekleinen Besen. Den muss er wohl zusammen mit dem Pilz eingesammelt haben.

Ob die Waldhexe etwas mit dem Zwischenfall zu tun hatte?

 

 

Herr Igel nimmt allen Mut zusammen und geht nochmal, trotz Angst, nochmal in den Wald und bringt der kleinen Waldhexe ihren Besen zurück.

Die Waldhexe hatte also nicht mit dem Zwischenfall zu tun.

Wie jedes Jahr hat Herr Igel auch kurz vor dem Zwischenfall sich einen schönen, grossen Kürbis zur Dekoration an Halloween gesucht. Aber dieser ist wohl etwas zu gross!

 

 

 

Nachdem Herr Igel sich zu dem Riesenkürbis hat überreden lassen, musste er ihn nach Hause schaffen. Zum Glück wusste er da noch nichts von dem Zwischenfall.

Ein Heuballen musste auch noch herangeschafft werden. Zur Belohnung gab‘s für Herrn Igel eine Stück seiner Lieblingstorte. WICHTIG: Wenn man das Stück hinten aus der Torte schneidet, merkt zum Glück niemand, dass schon etwas fehlt.

 

 

Die Vorbereitung für Halloween schritt voran. Den Heuballen dekorierte Herr Igel mit Herbstlaub. Hätte Herr Igel sich so viel Mühe gegeben, wenn er gewusst hätte, was ihn erwartet?

 

Als nächstes stellte Herr Igel seinen Riesenkürbis, in den er ein Monstergesicht geschnitzt hatte, auf. Ach, armer Herr Igel, hätte er doch einfach damals Halloween ausfallen lassen!

 

 

Alles war vorbereitet für die Halloween-Party. Das Bonbonglas stand bereit. Die Kerzen im Riesenkürbis waren angezündet. Herr Igel war sehr zufrieden.

 

 

Da kam der erste Gast überraschend leise von hinten angeschlichen und rief:

„Buh!!!“

 

 

Herr Igel bekam, wie von Herr Grashüpfer beabsichtigt, einen riesen Schreck, machte einen Schritt nach hinten, übersah das Bonbonglas …

 

 

… und fiehl rückwärts auf den Kürbis mit den angezündeten Kerzen. Die Flammen waren gnadenlos und züngelten über den Kopf des Herrn Igel hinweg.

 

 

Das hatte Herr Grashüpfer so nicht gewollt. Es tat ihm sehr leid.

 

 

 

Seit diesem Zwischenfall an Halloween hat Herr Igel leider eine Glatze …

 

 

… und man kennt ihn eigentlich nur noch mit Hut.

 

 

 

 

Diese Geschichte ist im Rahmen einer Instagram Challenge entstanden, in der gewisse Worte/Ideen vorgegeben waren, zu denen etwas gezeichenet werden sollte. Bei mir sind aus diesen vorgegeben Worten eine Geschichte entstanden.